Eccolo! war hier - er hat seine Menschen mitgebracht und wir alle waren eine Zeitlang im "Airedale-Paradies" ...

 

 

 

 

   

 

Wir haben uns über das Wetter gefreut - aber für Fotos gab es zuviel Sonne!

 

 

 

 

 

 

   

 


 

Goran und seine Menschen waren hier und wir hatten einen schönen Nachmittag: Auch Goran kannte sich sofort hier wieder aus und wünschte (vergeblich), in die Küche zu gehen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Anonymer Missetäter

 

"... 1x Badesalz (Himalaya), 1x Plastikeimer (5 l), 2x Metallösen (Duschvorhang), 1x Wattepads (mit Verpackung), und zur Krönung 1x Glaspipette  GEFRESSEN. Sauerkrautdiät! ..."

 

Anmerkung: Glas ist natürlich sehr, sehr gefährlich!

 


 

Goran

 

 

 

    

 


 

Eccolo!

 

"Mit grossem Vergnügen senden wir wieder einmal ein paar Bilder von unserem Eccolo! der "Lausebengel".

Die wunderbaren Herbsttage haben wir auf vielen Wanderungen sehr genossen. Mit unserem Airedale ist alles noch viel interessanter. Wann immer es möglich ist, kann er seine Freiheiten ohne Leine geniessen. Man muss jedoch auf der Hut sein, denn alles was davonrennt ist für unseren Eccolo unheimlich spannend. Ginge es nach seinem Gusto, wäre eine wilde Verfolgungsjagd unausweichlich.

 

 

 

Eccolo! in Warteposition, um gleich danach wieder abzuhauen - und auf Zack!

 

  und in einem eher seltenen Moment der Ruhe und Entspannung."

 


 

Conan bekommt einen neuen Zaun

 

 

 

 

 

"... der neue Zaun steht, war richtig viel Arbeit. Conan hat gleich alles kontrolliert und die neu gepflanzten Zwiebeln wieder umgesetzt. 

Dementsprechend sah er dann aus, ich hatte zu tun den Sand und Lehm wieder auszubürsten."

 

 

 

 


 

Von einem lieben Menschen haben wir auf der Ausstellung der OG Ammersee in Weilheim ein schönes Geschenk erhalten:

 

  Solche Kissen gibt es hier

 


 

Conan geht auch auf den Hundeplatz.

 

 

   

 

 

 


 

Einstein und Kringel

 

Hallo Calla,

Kringel und mich, den lieben Einstein, gibt es noch. Wir haben mit unseren Zweibeinern fast den ganzen Sommer im Wohnmobil verbracht. Aber jetzt bleiben wir nach einer ziemlich feuchten Österreichwoche bis zum Frühjahr zu Hause. Nun müssen wir natürlich fleißig mithelfen, unser gemütliches Heim wieder richtig bewohnbar zu machen. Kringel, meine kriminelle Monsterschwester, entschied vor einigen Tagen, dass Teppichecken unbedingt rund sein müssen.

 

 

Sehr zur Freude von Frauchen!

Ich wollte mit dieser Schandtat nichts zu tun haben und saß fiepsend auf den Treppenstufen, um zu zeigen, dass ICH unschuldig war!

Heute versuchte sich Kringelchen bis zum Südpol durchzugraben. Und das in der neu angelegten Rasenfläche! Jetzt zog sie sich Herrlis Unmut zu, aber nicht lange, denn dann kam sie mit ihrem Dahinschmelzblick zum Schmusen. Und da werden unsere Zweibeiner sofort weich wie Butter in der heißen Pfanne, egal was wir ausgefressen haben.

 

 

 

Ganz lustig war es, Frauchen auf dem Flurteppich tanzen zu sehen. Wir haben da nämlich vorher ein Holzscheitl zu kleinen Zahnstochern und Spreißeln verarbeitet. Und Frauchen geht immer barfuß im Haus!

So, jetzt muss ich mal schauen, wo Herrchen bleibt und meine Schwester, außerdem gibt`s gleich was zu futtern!

Sei ganz lieb gegrüßt von

Einstein und Kringel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Mit dem Wetter am Alpenrand können Einstein und Kringel zufrieden sein!

 


 

Alf

 

Alfs Frauchen regte in ihrem Heimatort bei der Stadtpfarrei eine Tiersegnung an, die dann am Vorabend des Gedenktags des Franz von Assisi durchgeführt wurde. Pferde, Katzen, Meerschweinchen und Hunde - darunter Alfs Vereinskollegen vom SV Höchstädt - erhielten den Segen.

Die Zeitung war dabei - Bericht hier und auf facebook unter dem 4. 10. mit vielen Bildern.

a.tv, der Regionalsender für Augsburg und Schwaben, hat den Fernsehbeitrag über die Tiersegnung in seiner Mediathek eingestellt - Alf ist gut zu sehen! Video hier 

 

Screenshots:

    © a.tv 

http://www.augsburg.tv/mediathek/video/zwischen-donau-und-ries-tiersegnung-kalvarienbergkapelle-und-herzogin-anna/